Seelenverkäufer – oder wie ein Mensch sich ändert

Eigentlich juckt es mir in den Fingern Fakten zu schreiben, aber da es egal ist und eigentlich nicht zur Sache tut, lasse ich die Finger jucken!

Auch ohne Namen und ohne eine Person anzusprechen kann ich schreiben das ich es schlimm finde wenn sich ein Mensch um 180° dreht und dies im negativem Sinne.

Aber was mich wirklich schockiert hat ist wie jemand von 0 auf 100 von „bescheiden, aber zielstrebig“ zu „prollig, abgehoben – weltfremd“ wechselt.

Vorher: „Diese mediale Welt beeinflusst einen negativ – man sollte auch mal ein Tag/Abend das Handy weglegen“, „“Nehmt euch Zeit für eure Familie…“

Heute: „Geld, Luxus, Laster…“, prollige Instagram Meldungen und ähnliches…

Gehirnwäsche? Vorher verstellt und immer so gewesen? Wie kann ein Mensch innerhalb von Tagen – ich es waren galube ich unter 72 Stunden, seine Meinung, Einstellung zum Lebem, zum Miteinander und zu allem um 180° drehen?
Wie kann man Freunde verleudmen und Feinde plötzlich anhimmeln?

Wie kann man seine eignen Prinzipien verkaufen und veraten?

Ich verbiege mich auch etwas um beruflich weiterzukommen und mein Leben und mich zu verändern, aber etwas verbiegen und sich positiv ändern ist ja kein 180° Schwenk!

Ich bin traurig, das ich einen netten Menschen an wen auch immer – der ihn jetzt in seinen Fängen hat – verloren habe!

P.S.: Und solltest du mich hier lesen, was ich nicht glaube, einen schönen gruß an dich!

 

 

 

 

Causa Paragraph 103

Hin und hergerissen ob ich mich zu einem solchem Thema äussern darf, soll, kann und nicht eine Anklage nach §103 riskiere hab ich mich entschieden zumindest etwas zu „senfen“:

Eines vorab: Ja, Böhmerman sein Gedicht war keine Kunst sondern eine Anhäufung von Beleidungen!

War/ist es Satire? Ich würde sagen grenzwertig, aber ja… Hat Satire Grenzen?

Was stört mich an der Disskusion, den Meinungen die man im Netz liest und der Entscheidung von Merkel?

Es wurde bereits vor Veröffentlichung des „Gedichts“ gesagt es ist eine überzogene Reaktion/Kritik auf das Verhalten díe ürkische Regierung – ob auf Erdogans Weisung hin oder nicht weiß man nicht – vorrausgehend an den Tag gelegt haben.

Warum ging es in wenigen Worten?

  • satirischer Beitrag durch die Redaktion von „extra 3“
  • Einsbestellung des deutschen Botschafters ins Aussenministerium
  • Böhmermann verliest sein Gedicht mit dem Hinweis daser die Grenzen von Satire zeigen will und was in Deutschland erlaubt ist und was nicht
  • Merkel kritisiert in einem – angeblich abgesprochenem  – Telefongespräch beiläufig das sie das Gedicht stark kritisiere (aber weißt wohl auf Prese- und Meinungsfreihiet hin)
  • mehrere private Personen erstatten Anzeige gegen Böhmermann
  • Erdogan erstattet Anzeige (Zivilklage)
  • die Türkei beantragt offiziell die Starfverfolgung
  • Merkel stimmt dem Ermittlungsverfahren nach $ 103 zu

Zunächst würde ich den Stimmen einiger Mitmenschen zustimmen die sagen „Merkel hat das richtige getan und die Entscheidung in die hat der Justiz gegeben…“

Hat sie das?

Gehen wir mal kurz zurück – Zitat:

  • mehrere private Personen erstatten Anzeige gegen Böhmermann

  • Erdogan erstattet Anzeige (Zivilklage)

Es wurden bereits Anzeigen gestellt und eine Einmischung seitens der Regierung wäre nicht mehr nötig gewesen!

So geschickt der angebliche Schachzug der Kanzlerin gewesen sein soll:

Merkel: „Wir stimmen dem Strafverfahrenantrag zu… …blablabla… …wir schaffen $ 103 schnellstmöglich ab!“

Versteh ich es nicht?

„Es werden an dieser Starße tatsächlich viele Kinder überfahren… – wir heben die 30er Zone auf!“

Hinkender Vergleich aber ähnlich!

  1. es bestand kein Grund mehr für eine Regierungseimischung, da es weitere Anzeigen gab, daher hätte man auch begründen könne das der Antrag aufgrund der privaten Anzeigen abgelehnt wird
  2. immer weitere Zugeständnisse an Erdogan sind nicht förderlich, sondern eher hinderlich
  3. Paragraph 103 kritisieren und in Frage stellen aber im selbem Satz aktiv umsetzen

Ich bin zu dumm für Politik um das noch zu verstehen! 😦

Ich würde mit so einem Menschen nicht verhandeln, egal wie wichtig es ist, weil es alles Machtspielchen sind und mehr Macht kann nicht gut sein für diese Person!

Merkel hat nicht „im Namen des Volkes“, sondern „im Sinne von Erdogan“ entschieden.
Statt Macht zu geben sollte sie ein Machtwort sprechen!

 

 

 

 

Gau mit Frau

Sinkt oder steigt die Überlebenschance beim Super Gau dank Frau oder sind wir alle verloren?

Die Frau rennt panisch durch den Bunker beim Angriff (!) von – radioaktiv verseuchten – Kakerlaken und weigert sich der Bunkerfeuerwehr beizutreten…

…habe ich evtl. ein Detail vergessen? Das es eine schwangere Frau ist und wir uns mitten in „Fallout Shelter“ befinden, einem Spiel das unter Android und IOS gespielt werden kann und im gewissen Sinne als Werbung für „Fallout IV“ angesehen werden kann.

shelter

Das Spielprinzip ist einfach erklärt:

  • überleben
  • Aufbauspiel

Baue deinen Bunker und entwickel ihn zu einer laufenden „Festung“ die dich schützt vor Radioaktivität, Plünderer, Killerkakerlaken, ausbrechendem Feuer und anderen Unfällen und Angreifern.

Zurück zu meiner Eingangsfrage:

Steigt oder sinkt unsere Chance? Dank Fortpflanzung – ohne Frau wirds schwer – steigt die Chance auf jeden Fall mit Frau (en) zu überleben.
Und fairer Weise muss man sagen das in dieser Simulation die Frauen die selbe Arbeitsleistung bringen, auch Kakerlaken löschen und Feuer töten oder anderherum.

Außnahme wenn sie gerade „trächtig“ sind, aber da sie nach ca. 3-4 Stunden „werfen“ ist das vertretbar.🙂

Ja und?

Eigentlich bin ich gar nicht der typische Zocker Freak und spiele eher selten am PC oder Smartphone, aber dieses Spiel kann mich zeitweilig fesseln:

  • wenn Männchen und Weiblein flirten (flache Anmachsprüche)
  • die Gespräche der Bewohner
  • die Plünderer kurz vor dem Exitus schwanken als wären sie „blau“
  • die Taktik die man teils aufwenden muss um Aufgaben zu bestehen
  • die „Selbstgespräche“ der „Explorer“*

Wer ein Android oder IOS Tablet oder Smartphone besitzt kann diesem Game ja vielleicht mal eine Chance geben…😉

P.S.: Ich bekomme kein Geld von Bethesda Softworks (Entwickler)

P.S.S.: Die Überschrift ist reißerisch, aber soll die Frauen nicht abwerten!
(Wer es doch so versteht,hat es falsch verstanden!)

*Spiel das Spiel und du weiß was ich meine!

VW – Vergaser innenliegend?

Welcher Schaden genau ist bitte dem Kunden entstanden, so das es Sammelklagen gibt (USA) und eine sinnlose Debatte entsteht ob auch der deutsche Kunde entschädigt werden soll?

Ganz fies, aber direkt gefragt:

Hat VW Vergaser die die Abgase in den Innenraum leiten? Wurden die Autofahrer geschädigt?
Wurden sie nicht eher – eventuell bevorteilt da sie in besseren Abgasklassen waren?
(Nur eine Vermutung)

WER ist der Geschädigte?

Die Menschen ausserhalb des Fahrzeugs – wo nach meinen Erfahrungen die Abgase rauskommen und die Umwelt?
Der Staat, das Finanzamt und div. Behörden?
Andere Autohersteller die ehrlich waren (sind)?

Aber welchen Nachteil und welchen Schaden genau hat der Käufer erlitten?

Was genau habe ich verpasst, das der Autofahrer entschädigt werden muss?

Kann man nicht auch mal sachlich bleiben?

  • Entschädigungszahlungen für die Umwelt?
    Ja, evtl…. – wäre wünschenswert und eine Strafe die verhältnismäßig ist.
  • Strafen für die verantwrtlichen Führungspositionen?
    Ja, solange es keine Haftstrafen werden und die Strafsummen realistisch bleiben.
  • Strafen für „Bodenpersonal“?
    Nein…
  • Entschädigungen an Autofahrer?
    Definitiv nein!
  • Steuerliche Nachzahlungen für Autofaher die einen finanziellen Vorteil hatten?
    Nur für die die klagen.🙂

Ja, VW hat Scheiße gebaut und das im ganz großem Stil, aber das Unternehmen sollte jetzt nicht kaputt gemacht werden denn dann sind auch Tausende Arbeitsplätze gefährdet.

Just my 2 cents…

 

Kauft Benzin für die Flüchtlingshilfe

Man möge mir die sarkastische Überschrift verzeihen, aber wenn ich Wolfgang Schäuble seinen Vorschlag anhöre bin ich wirklich sprachlos (wortlos).

Eigentlich könnte es mir egal sein, da ich kein Auto fahre und an der Tanke höchstens mal eine Tüte Chips hole oder eine Cola, aber ich bin im Gegensatz zum Finanzminister nicht so egoistisch und sehe die Sache etwas weniger eindimensional:

Zunächst mal die Frage nach dem WARUM?

Warum sollen die Autofahrer für etwas bestraft werden das sie nicht verursacht haben? Ich möchte noch nicht weiter darauf eingehen das die Politiker die Flüchtlinkskrise in zweierlei Hinsicht mit zu verantworten haben, dadurch das selbige sie initiert haben und auch die Waffenexporte genehmigt haben, aber ich möchte die Frage stellen warum die Lösung – hier wieder Finanzierung – der Krise nur von einigen getragen werden soll?

Ich möchte gar nicht erwarten das ein Herr Schäuble es versteht, da er selber nur eingeschränkt Steuern bezahlen muss!

Sozial, demokratisch… – ABER es wird vorgeschlagen, das den Autofahrern, die schon diverse Steuern bezahlen (KFZ Steuer, Bezinsteuer, etc.) auch noch eine Flüchtlingspauschale zahlen?
Im Gegenzug muss der nicht tankende Bürger auf Heller und Pfennig gar nichts bezahlen?

Lieber Herr Schäuble es ist zwar sehr unwahrscheinlich das sie meinen Blog lesen, aber bitte überlegen sie sich eine bessere Lösung.

Endweder es zahlen alle oder keiner – ausgenommen natürlich ihr Politiker, weil es  wäre unverantwortlich wenn man verlangt das ihr von euren völlig überzogenen Diäten euren Anteil abgeben müsst!

Es ist schwer zu verstehen, wenn ich meinem Nachbarn den Glastisch zertrümmere muss ich für den Schaden haften (oder meine Versicherung), aber wenn die Waffenindustrie und der Staat der am Geschäft mit Panzern, Waffen und Co verdient und damit „indirekt“ Schäden verursacht muss nicht die Waffenlobby oder der Politiker zahlen?

Paradox – finde ich…

Lösungen?

  • Zum Beipiel die Politker ins Ausland geben – auch wen das hart wird für die ausländischen „Nachbarn“ – und dann die Diäten zu 100% in das Flüchtlingsprogramm stecken.
  • Waffenexporte mit 90% Steuern belegen – rückwirkend.
  • Solizuschlag, der schon vor Jahren abgeschafft worden sollte (gebrochenes Versprechen) für die Flüchtlingshilfe verwenden.

 

 

Nerdhausen hat keinen Vulkan

Wieviel Gramm wiegt Anna und warum nennt man seinen Blog Lavabrei obwohl es in Nerdhausen keinen Vulkan gibt?
Ob im Sourcecode von Betriebsystemen, bei der Programmierung von Software oder im Webdesign überall trifft der Nerd – oder ITler – auf Variablen…

…beim Brainstorming für den neuen Blog habe ich also das Wort Variable in den Anagram Generator geworfen und ein konsequentes Ergebnis erhalten.🙂

Da 2016 als Startschuß dienen soll im Bereich EDV mal wieder etwas aktiver zu sein und eventuell einen Neustart der Existensgründung in 2017/18 anzupeilen soll der Blog primär als „Spielfläche“ und öffentliche Pinnwand dienen.

Die Frequenz von Beiträgen wird hier also mal stärker, mal schwächer sein und teilweise wird der Content auch nur aus Snippets oder Scriptlets bestehen.

Kurz: Ich lava hier nur ab und an Brei!

P.S.: Ich habe einen Teil der Beiträge aus den Blogs „Typografix“ und „Omanyo“ die ich noch hatte ins Archiv importiert, aber alle ganz alten Beiträge sind im Nirvana gelandet!

 

 

10 Jahre Dienstjubiläum – DANKE IKEA

Schaffe, schaffe Häusle baue… – hat nicht ganz geklappt, auch heute wohne ich in meiner Mietswohnung in der ich vor rund 20 Jahren gestrandet bin, aber 10 Jahre beim Schweden zu arbeiten habe ich geschafft und das ohne schwedisch zu lernen…😉 Hätte vor 10 Jahren jemand zu mir gesagt das ich so lange bei dieser Firma bleiben werde hätte ich ihm vermutlich den Vogel gezeigt und gesagt: „never, ever…“ Aber die Situation sah vor ca. 10 1/2 Jahren auch nicht danach aus:

  • Nach einer für mich damals endlos vorkommenden Zeit der Arbeitslosigkeit bin ich bei IKEA angefangen über die Zeitarbeit, aber mit einem Arbeitsvertrag und endlich wieder selber verdientem Geld…
  • Dann endete der Vertrag mit der Zeitarbeitsfirma, bzw. zwischen IKEA und der Zeitarbeitsfirma und somit stand mein Job auch auf der Kippe, der mir Spaß machte und zu einem Zeitpunkt wo ich meine finanzielle Abhängigkeit gerade mal am genießen war
  • Wie durch ein Wunder oder war es meine Leistung oder eine große Portion Glück (???) ließen mich dann als Angesteller bei IKEA „reinrutschen“ mit befristeten Verträgen (Schwangerschaftsvertreteung, Krankheitsvertretung, …)
  • Heute 10 Jahre später bin ich in einem unbefristetem Beschäftigungsverhältnis, das zwar nur Teilzeit ist, aber mit dem ich mein leben ohne Zuschüsse vom Amt leben kann

Ich jammere manchmal auf hohem Niveau, schimpfe auch mal über die Arbeit oder kann Dinge die vom Konzern entschieden wurden nicht verstehen, ABER ich habe IKEA eine Menge zu verdanken, den kein Unternehmen hat es mit mir solange ausgehalten und ich weiß das das nicht immer einfach ist. Trotz sturem Dickkopf, manchmal etwas losem Mundwerk „hat“ mich IKEA beschäftigt, gefördert und auch beruflich entwickelt!

Dafür ist es heute mal Zeit danke zu sagen, das IKEA nicht geich abgewunken hat bei einem Ausbildungsabbrecher (bzw. Prüfungsdurchfaller) mit einem mitteldurchschnittlichen Zeugnis und einem Lebenslauf der unter „so lala“ einzustufen…   DANKE IKEA!!!

Boykott der Bild Zeitung – Medien müde

Ich feiere es etwas, das 2-3 Verkaufstellen – mir bekannt 1 Tankstelle und 2 Kioske – die Bild Zeitung boykotieren, konkret deren Verkauf eingestellt haben. Bevor ich zu meinem jetzigem Arbeitgeber kam, war ich in einem Betrieb tätig, wo die Bildzeitung in den Sozialräumen verboten war…

Ich habe in den letzten 15 Jahren höchstens 2-3 Ausgaben dieses fragwürdigen Journalismus in der Hand gehabt und werde es auch so weiter handhaben!

ABER ich denke ein Boykott der Bild Zeitung ist zu einseitig und streift nur die Spitze des Eisbergs ohne das Problem wirklich laut auszusprechen und die Bild ist eines von vielen, denn Blätter wie MoPo, Focus, Stern, Spiegel, Bunte sind nicht besser, höchstens vielleicht nicht schlechter! Ist der Journalismus kaputt, sind die Medien am Punkt X angekommen? Vermutlich nein, da genau diesen Schund und etwas anderes ist es nicht was uns ein Großteil die Medien vor die Füße werfen – friss und stirb – wollen „wir“ (oder eben die anderen) lesen…

Sensationsgeile Presse die ausweidet, die Wahrheit etwas dehnbar gestaltet oder verdrängt und immer mehr in Richtung Grimms Märchenstunde – zumindest inhaltlich abdriftet. Heute habe ich eine interessante Aussage von einer Journalismusstudentin gelesen:

In den letzten Tagen werde ich mir immer sicherer, dass ich keine Journalistin werden will und eindeutig das falsche Fach studiere.

Eine junges, hübsches Mädchen das tausendmal qualifizierter ist und weitaus mehr Talent zu schreiben hat wie ich ist sich unsicher ob sie ihren „Traumjob“ noch wirklich ausüben will? DANKE liebe Medien und Journalisten von heute… – ich könnte kotzen!

Freitag der 13te – minderwertiger Qualität

Schon der zweite Freitag der Dreizehnte – in diesem Jahr – und nicht ein ernstzunehmendes Unglück, ausser das die S-Bahn wenige Minuten Verspätung hatte.

Muss man jetzt heutzutage selbst an einem 13ten unter einer Leiter durchgehend, eine Katze von links nach rechts kreutzen und dabei einen Spiegel zertümmern um wenigsten etwas Pech zu haben?

Woran soll man heute noch glauben, wenn selbst so ein Freitag im Großem und Ganzen ein guter Tag war?

Ich meine mal „Butter bei die Fische“… wenn ich einen Gebrauchtwagen kaufe weiß ich das mir die Kiste im nächsten Winter durchgammelt, im Sommer lassen sich die Fenster nicht öffnen lassen und die Klimmaanlage – wenn sie funktioniert – stinkt nach Katzenpisse, aber wenn ich einen Freitag den 13ten präsentiert bekomme und es passiert null, nada, null Komma nichts, dann fülle ich mich gelinde gesagt verschaukelt und glaube nicht mehr an diesen Herrn „Aber“ – so das musste jetzt mal gesagt sein und den nächsten Freitag den Dreizehten werde ich boykotieren!